Reisebericht Pfunds/Feldkirch Juni 2007

Tag 1:

 

Ende Juni 2007 machen wir uns bei sintflutartigen Regenfällen zu unserem Betriebsausflug ins Tirol auf. Ein Reisebus der Firma Schneider bringt uns nach Feldkirch zum Mittagessen. Nach einer kurzen Besichtigung der Schattenburg lassen wir uns in der Schlosswirtschaft Riesenschnitzel und Apfelstrudel schmecken.

 

Der grosse Sturm ist vorüber, wir nutzen die Zeit für eine kurze Erkundungstour im Städtchen. Leider bleibt auch mein Keller nicht verschont, die Wassermassen sind in meinen Schlagzeugraum eingedrungen. Die Nachbarn ergreifen erste Sofortmassnahmen und alarmieren meine Eltern. So richtig kann ich den Betriebsausflug nun nicht geniessen.

Pappsatt geht die Fahrt feuchtfröhlich weiter bis nach Pfunds. Am frühen Abend treffen wir im Hotel Tyrol ein und beziehen unsere Zimmer. Die Zeit bis zum Nachtessen nutzen einige mit einem Dorfspaziergang, andere mit einen Spiel auf dem Tennisplatz und wiederum andere mit einem weiteren Bier in einer gemütlichen Gaststätte.

Nach dem Abendessen treffen wir nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt auf das Highlander Pub. Ich kann mein Glück kaum fassen, Glückstreffer! Mitten im Tirol im nirgendwo Pfunds hätte ich viel erwartet, mit Sicherheit aber nicht das wunderbare Highlander Pub! Es wird Rock und Metal gespielt, das Publikum ist dementsprechend nach meinem Geschmack. Wieso kann es sowas bei uns nicht geben? Blendend unterhalte ich mich mit den Einheimischen über Musik und Festivals bis spät in die Nacht.

Tag 2: Aktivprogramm

 

Unterschiedlich früh und unterschiedlich fit starten wir heute in den Tag. Nach dem Frühstück begeben wir uns in Gruppen zu den vorher gewählten Stationen. Das Adventure Office Why Not hat uns heute folgende Programmpunkte zur Wahl gestellt:

 

Canyoning / Rafting /Hochseilgarten

Wandern / Kultur

Ich habe mich für die gemächliche Kulturgruppe entschieden. Unser Guide unterhält uns während dem Fussmarsch zur Burg Altfinstermünz mit amüsanten Witzen. Glücklicherweise spielt heute auch das Wetter mit, wir geniessen einen entspannten Tag.

 

Als Zwischenverpflegung hält eine deftige Käse- und Fleischplatte her.

Den letzten Abend verbringen wir an einem besondern Ort, die Fischeralm ist für uns reserviert! Ca. 4km ausserhalb von Pfunds liegt das idyllische Örtchen mitten im Wald an einem kleinen See. Das Wetter spielt zwar nicht ganz mit, trotzdem lassen wir uns den Spass nicht verderben. Nach leckeren Grilladen geniessen wir ein Desserbuffet der Extraklasse - selbstgemachte Torten, Donauwellen und Kuchen lassen keine Wünsche offen.

 

Danach gehts wieder in das wunderbare Highlander Pub, wo mir der Barman mit den Worten "sei mir nid bös aber du hast n'Vogel" zu verstehen gibt, dass ein Tee Rum ein eher aussergewöhnlicher Wunsch ist.