Reisebericht Nürnberg Rock im Park Juni 2003

Tag 1:


Es ist Pfingsten 2003, wir fahren mit dem Zug nach Nürnberg zum Rock im Park! Pünktlich zur Eröffnung des dreitägigen Festivals treffen wir beim Frankenstadion ein. Wir tauschen unsere Tickets gegen Bändel und sitzen kurze Zeit später auf unseren Plätzen im Stadion. Heute stehen folgende Bands auf dem Programm:

 

 

- Disturbed

- Queens of the Stone Age

- Deftones

- Marilyn Manson

- Metallica

 

Ein Festivalstart nach Mass! Mit dem Shuttlebus fahren wir zum Hauptbahnhof und geniessen unser Hotelzimmer im Intercity. Camping muss nicht sein! 

Tag 2:


Nach einem leckeren Frühstücksbuffet im Intercity, nutzen wir die Zeit um die Stadt zu erkunden. Wir spazieren zur Kaiserburg und besichtigen das Bauwerk.

 

Den restlichen Vormittag nutzen wir für Shopping und ein ausgiebiges Mittagessen. Die Preise auf dem Festivalgelände sind horrend!

 

 

 

 

Heute werden wir unterhalten von:

 

- Murderdolls

- The Donnas

- Lifehouse

- Mana

- The Cardigans

- Zwan

- Iron Maiden

Tag 3:


Auch heute verbringen wir den Vormittag in der Stadt. Konzerte gibt's am Nachmittag von:

 

- Ministry

- Evanescence

- Stone Sour

- Don't try this at Home (Jackass)

- Audioslave

- Placebo

Tag 4:


Mit dem Vorhaben, die Shops von Nürnberg noch etwas zu erkunden, haben wir die Rückfahrt für den Nachmittag gebucht. Dummerweise ist Pfingstmontag den Nürnbergern heilig, so dass bis auf wenige Cafés alles geschlossen ist.

 

Ein gelungenes Pfingstwochenede war es auf jeden Fall!

 

 

Reisebericht Nürnberg Rock im Park 2005

Wie bereits vor zwei Jahren fahre ich nach Nürnberg zum Rock im Park. Zusammen mit meiner Freundin verbringe ich ein lustiges Weiberweekend. Wir lassen ganze Teller mit Essen fallen, werden von Lachanfällen geschüttelt im Teeladen, Shoppen in den Strassen Nürnbergs und führen uns unzählige Bands zu Gemüte:

Tag 1:

- Fettes Brot

- Silbermond

- Chemical Brothers

- Meshuggah

- Subway to Sally

- Avenged Sevenfold

- Billy Idol

- HIM

- Velvet Revolver

 

Tag 2:

- Mudvayne

- Incubus

- Green Day

- Apocalyptica

- Slipknot

- Prodigy

 

Tag 3:

- Helmet

- Life of Agony

- Slayer

- Mötley Crüe

- Marilyn Manson

- Iron Maiden

Reisebericht Nürnberg Rock im Park 2006

Bereits ist wieder ein Jahr vergangen, Rock im Park steht an! In diesem Jahr sind wir zu sechst und fahren mit dem Auto hoch nach Nürnberg. Meine Freundin und ich sitzen eingepfercht auf der hintersten Rückbank und sind über kurze Zwischenstops froh. Bereits zum dritten Mal ist die Wahl auf das Intercity Hotel gefallen.

Leider findet das Festival nicht mehr im Frankenstadion statt, so dass es auch keine Sitzmöglichkeiten gibt. Das Gelände wird immer weitläufiger und die Menschenmenge immer grösser. In diesem Jahr haben wir uns für zwei Festivaltage entschieden und hören folgende Bands:

 

Tag 1:

- Bloodsimple

- Stone Sour

- Alice in Chains

- Dir en Grey

- Korn

- Tool

 

Tag 2:

- Jason Mraz

- Avenged Sevenfold

- Bullet for my Valentine

- The Darkness

- Reamonn

- Metallica

Reisebericht Nürnberg Rock im Park 2008

Tag 1:


Mal wieder steht ein Besuch in der schönen Stadt Nürnberg auf dem Programm. Wir fahren zum Rock im Park! Wir sind zu viert unterwegs und haben in letzter Minute im festivalnahen Hotel Jägerheim zwei Doppelzimmer erhascht. Das Hotel ist rustikal, die Zimmer sehr gemütlich und sauber. Wir spazieren direkt zum Gelände und geniessen noch die Konzerte von:

 

- Kid Rock

- Sportfreunde Stiller

- Die toten Hosen

Tag 2: Kaiserburg


Ausgeschlafen starten wir den heutigen Tag nach einem leckeren Frühstück mit Sightseeing. Wir schauen uns die Kaiserburg an und geniessen das sonnige Wetter in der schönen Stadt.

Am Nachmittag gibt's Konzerte von:

 

- Opeth

- Bad Religion

- Serj Tankian

- Incubus

- Rage against the Machine

 

Es giesst in Strömen, so dass es sich mal wieder ausbezahlt, dass wir in einem Hotel übernachten. Nach einer heissen Dusche schlafen wir wunderbar.

 

Währenddessen stürmt es auf dem Festivalgelände so massiv, dass es sogar verletzte Personen gibt.

Tag 3: Schlamm, Regen und Fieber...


Das nasskalte Wetter hat es geschafft, ich habe mir eine Blasen-/Nierenentzündung eingefangen und fühle mich heute miserabel. Angeschlagen und fiebrig stehe ich aber pünktlich am Nachmittag wieder auf der Matte. Heute spielen:

 

- Alter Bridge

- Disturbed

- In Flames

- Nightwish

- Offspring

- Metallica

 

Das Wetter wechselt von Regen zu Sonne, mein Zustand gleicht immer mehr einem Delirium. Mit Maracuja Caipis versuche ich mich auf den Beinen zu halten und bin einfach nur froh, als Metallica den letzten Song anstimmen.

 

Ein Wechsel zwischen den Bühnen wird immer schwieriger, die Wege sind weiter und schmaler, so dass es jeweils zu einem Massengedränge führt. Zusammen mit meinem Gesundheitszustand lasse ich mich zu folgender Aussage verleiten:

 

Rock im Park, NEVER AGAIN!